Illustration, Baum mit Medizinrad

Medizinrad, Spirit und Seele

Auf der Seite Natürliche Zyklen haben wir Dir Kreismodelle vorgestellt, die vom Rhythmus der Natur abgeleitet sind und bestimmte Zeiträume abbilden (Tageslauf, Mondphasen, Jahreskreis, Lebenszyklus). Auch die vier Elemente haben wir auf einem Rad angeordnet.

Jetzt erzählen wir Dir von Konzepten aus der Native American Medicine, die Kati am FoxFire Institute of Shamanic Studies kennengelernt hat.

In diesem Zusammenhang wird das Kreismodell Medizinrad genannt. Wobei der Begriff »Medizin« – anders als wir es kennen – nicht für Tabletten oder Hustensaft steht, sondern bestimmte Qualitäten und Aspekte bezeichnet.

So wird auch Nicht-Materielles zu Medizin, wie zum Beispiel Liebe, Humor und Stille. Weiter unten erfährst Du, dass auch Du selbst Medizin hast oder besser gesagt bist.

 

Kreisgrafik, Medizinrad mit den vier Himmelsrichtungen Westen, Norden, Osten und SüdenKreisgrafik, Medizinrad mit den 4 Elementen Erde, Luft, Feuer und Wasser

Vielfältige Medizinräder

Medizinräder gibt es überall auf der Welt. Ihre Grundlage sind oftmals die vier Himmelsrichtungen, denen Elemente, Jahreszeiten, Heilpflanzen und vieles mehr zugeordnet werden. So wird komplexes Wissen auf übersichtliche Weise strukturiert und miteinander in Beziehung gesetzt.

Je nachdem von welchem Ort auf der Erde ein Medizinrad stammt und welche Erfahrungen die Menschen dort mit der Natur gesammelt haben, unterscheidet es sich optisch und inhaltlich von anderen Rädern.

Die Chinesische Medizin kennt zum Beispiel fünf Elemente. Das Rad sieht dann natürlich ganz anders aus – und ist genauso korrekt. Und selbst auf der Nordseeinsel Juist haben die Menschen besondere Naturerfahrungen, so dass sie die Elemente als Licht (Sonne), Luft, Salz, Wasser und Sand benennen. Es gibt also kein richtiges oder falsches Rad.

All diesen Rädern gemeinsam ist, dass sie ein großes Ganzes abbilden. Und wir Menschen sind Teil davon und können dazu beitragen, es im Gleichgewicht zu halten.

Um mit dem Gleichgewicht bei Dir selbst anfangen zu können, zeigen wir Dir vier Aspekte, die Dich als Menschen ausmachen und die Du für Dein Leben auf der Erde brauchst.

Kreisgrafik, Medizinrad mit den 4 Seins-Aspekten Körper, Verstand, Spirit und Herz

Dein Spirit

Neben den Dir schon bekannten Seins-Aspekten wie Körper, Verstand und Herz (Emotionen) findest Du auch den englischen Begriff Spirit, der vom lateinischen Spiritus=Atem abgeleitet ist und mit Lebensgeist, Lebensenergie und feinstofflicher Körper übersetzt werden kann. Umgangssprachlich sagen wir manchmal Kraft, Energie, Schwung und Elan – oft auch Geist.

Doch da der Begriff Geist gern synonym für Verstand (oder auch für Gespenst) gebraucht wird, bleiben wir beim Fremdwort Spirit. Das macht gleichzeitig deutlich, dass dieses Wissen in der westlichen Kultur unbekannt ist und dass die meisten (erwachsenen) Menschen nicht in Kontakt mit Ihrem Spirit sind. Denn als Kinder waren sie das :-).

 

Was macht diesen feinstofflichen Körper aus?

Der Spirit ist ein für das Auge nicht sichtbarer Teil. Er ist eine energetische Kopie des physischen Körpers, mit dem wir bewusst oder unbewusst Erfahrungen sammeln und abspeichern.

In unserer Sprache finden wir Hinweise auf den Spirit:

 

Illustration, Frau mit physischem Körper und Spirit, Thema (fehlende) Zentrierung: Irgendwie stehe ich heute neben mir …

Illustration, Frau mit physischem Körper und Spirit, Thema (fehlende) Erdung: Ich habe den Boden unter den Füßen verloren …

Illustration, 2 Frauen mit physischem Körper und Spirit, Thema Verbundenheit: Wir haben einen guten Draht zueinander!

 

Die Kommunikation mit Spirit lernen

Für die Kommunikation mit Deinem Spirit braucht es ein anderes Bewusstsein als Dein Alltagsbewusstsein. Man könnte es als erhöhte Aufmerksamkeit bezeichnen.

In jeder spirituellen Tradition gibt es Übungen, um dieses Bewusstsein zu erlernen. Meditation und Körperübungen zum Beispiel. Ein erstes Ziel ist es, den schnatternden Verstand zu beruhigen und innere Stille zu üben.

Das bringt Dich ins Hier und Jetzt und fühlt sich gleich viel lebendiger an, denn die Sinneseindrücke werden feiner und intensiver.

 

Gewohnheiten erkennen und verändern

Wir sind es gewohnt, dass der Verstand gern Aufgaben übernimmt, für die er eigentlich gar nicht geschaffen ist und dadurch alle anderen Aspekte unseres Seins kontrolliert: Gefühle unterdrückt, Körperempfindungen ignoriert und spirituelle Erfahrungen rationalisiert.

Um diesen und weiteren Gewohnheiten auf die Schliche zu kommen und auch Deinen anderen drei Seins-Aspekten (Herz, Spirit, Körper) Raum zu geben, haben wir das Wandelarium gestaltet.

Der Verstand ist natürlich für andere Zwecke sehr nützlich. Er kann Pläne machen, Strategien entwickeln, Fakten sortieren usw. Aber er sollte aufhören, Dich vom Leben abzuhalten :-).

Kreisgrafik, Medizinrad mit den 4 Seins-Aspekten Körper, Verstand, Spirit und Herz

Verbindung von Körper, Verstand, Herz und Spirit

Im Rad siehst Du, dass alle vier Aspekte über den Außenkreis und den Mittelpunkt miteinander verbunden sind. Das bedeutet, dass Gedanken, Emotionen und Deine körperliche Verfassung ein Ausdruck Deines Spirits sein können.

Falls Du Deinen Spirit zur Zeit noch nicht wahrnimmst (was »normal« ist), kannst Du zuerst versuchen, mehr auf Deinen Körper und Dein Herz zu hören. Dann stellst Du vermutlich fest, dass sie Dir viel besser als ein überaktiver Verstand erzählen können, was gut für Dich ist.

 

Kreisgrafik, Medizinrad mit den 4 Seins-Aspekten Körper, Verstand, Spirit, Herz und der Seele (Gabe, Essenz) in der Mitte

DiE Seele

Es gibt in dem Rad noch eine fünfte Richtung: die Mitte. Hier findest Du die Seele, die auch Gabe oder Essenz genannt wird. 

Talent oder Gabe meint hier nicht das, was Du tust (Musik machen, Tennis spielen, Bilder malen), sondern wie Du bist – Dein einzigartiges Wesen.

Dein Spirit ist am engsten mit Deiner Seele verbunden und wenn Du ihn wahrnehmen kannst und auf ihn hörst, führt er Dich in Richtung Deiner Lebens- und Seelenaufgabe.

Die Seele ist Teil des Großen Ganzen (auch Great Spirit genannt), das Mysterium des Lebens, das wir nicht komplett erfassen oder verstehen können.

Auf der nächsten Seite stellen wir Dir einen besonderen Ort für *Spirit* vor:

Weiterführende Informationen

Don Warne spricht in dieser Videoserie über das Medizinrad aus Lakota-Sicht. Er veranschaulicht sehr komplexes Wissen auf beeindruckend einfache Weise und gibt Beispiele, wie das Rad aus dem Gleichgewicht geraten kann.

(Die Videos sind zwar auf englisch, aber durch die Visualisierung gut zu verstehen).